Machbarkeitsstudie

In Kooperation mit der Initiative Aktionsraum plus der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt beabsichtigt der Bezirk Spandau das Lindenufer in der Altstadt Spandau zwischen Am Juliusturm und Charlottenbrücke zu einem attraktiven Uferbereich mit Aufenthaltsqualität für Fußgänger, Radfahrer, Familien und Kinder umzugestalten.

Mit der Machbarkeitsstudie startete 2011 ein Prozess, in dem der Bezirk Spandau auf die Verknüpfung von Freiraumgestaltung und aktiver Beteiligung von Initiativen und interessierten Bürgern vor Ort setzt.

In der Phase der Machbarkeitsstudie ging es vor allem darum, die Einstellungen der Akteure gegenüber dem Projekt zu prüfen, erste Ansprüche und Interessenlagen zu identifizieren, das ganze System zu informieren sowie Akteure für das Lindenufer zu gewinnen.

Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie finden Sie hier: pdf-icon Machbarkeitsstudie, Juni 2012

Die im Rahmen der Machbarkeitsstudie entwickelte Strategie der Bürgerinformation und Beteiligung wurde im November 2012 mit Workshops zu verschiedenen Themen fortgesetzt. Die Dokumentation finden Sie hier: pdf-iconDokumentation Workshops, November 2012

Weiterhin gründete sich im November 2012 der „Parkrat Lindenufer".