Altstadt-Highlight

Schnitte Altstadt-HighlightDie Basis des neuen Aktionsfeldes Altstadt-Highlight ist die Grundrissabbildung der Lünette I aus der Zeit Mitte des 19. Jahrhunderts. Das Altstadt-Highlight wird so zum Vermittler zwischen der historischen Altstadt und der Wasserlage. Zusammen mit dem Platz am „Berliner Tor" und dem „Havelbalkon" werden die historischen Bezüge wieder sichtbar.

Die Angebote auf dem Aktionsfeld sind auf Jugendliche zugeschnitten. Im Rahmen einer Frageaktion wurden die Jugendlichen vor Ort von Jugendlichen nach ihren Ideen und Vorstellungen für das Aktionsfeld befragt. Die Ergebnisse der Befragung stellten die Jugendlichen auf dem Informationsnachmittag am 08.06.2013 der Öffentlichkeit vor.

Insbesondere wünschen sich die Jugendlichen folgende Nutzungen und Angebote: Bänke, Aktion, Musik, Cafe, Eis, Imbiss und Ausleihmöglichkeiten. Die Jugendlichen möchten saubere, sichere, bunte und freundliche Angebote zum Liegen, Musik hören sowie Angebote für Sport und Spiel.

Entsprechend den Vorstellungen der Jugendlichen gliedert sich die Grundfigur des Altstadt-Highlights in verschiedene Bereiche, die unterschiedlich bespielt werden können. Die Ruhebereiche und deren Zugänge werden barrierefrei ausgebildet.

Das Aktionsfeld besteht aus einer leicht erhöhten, abgetreppten Fläche und ermöglicht einen weiten Blick über die Havel. Es bietet Sitzgelegenheiten zum Beobachten, Erholen und Chillen. Die erhöhten Flächen, auf dem Wall der ehemaligen Lünette sind als Boule- und als Sandfläche zum Sonnenbaden und Spielen angelegt. Eine Multifunktionsbox sichert die Grundserviceangebote für die besonderen Aufenthaltsflächen. Zugleich besteht die Möglichkeit Gartengeräte zur Bewirtschaftung des Generationengartens unter zu stellen.

Wird der Parkplatz als Veranstaltungsfläche oder Bühnenplatz hergerichtet, so können die Sitzstufen als kleiner Zuschauerrang oder anbaufähige Tribünenfläche genutzt werden.